Methoden

Edelsteintherapie

Entsprechend der Herkunft und dem Aufbau der Steinstruktur und –farbe ergeben sich völlig unterschiedliche psychische und physische Anwendungsbereiche.

Durch Austestung werden die für den gegenwärtigen Zustand des Patienten passenden Steine ermittelt. Daneben besteht die Möglichkeit, die Steine spontan vom Patienten auswählen zu lassen.

Viele Steine können sowohl innerlich; als Essenzen; als auch äußerlich durch Auflegen zur Anwendung kommen.

Diese Behandlungsmethode wurde maßgeblich von Eberhard Gienger und der Cairn Elen Lebensschule entwickelt. Ich wurde von seinen Schülerinnen Dagmar Fleck und Franca Bauer in den verschiedenen Anwendungsmethoden unterrichtet.

Massagen mit solchen Edelsteinen können drainierend, anregend oder entspannend wirken. Die Wirkung hängt von der Art der verwendeten Steine und der Art der Massage ab.

Ich verwende getrommelte Steine, Griffel, Seifensteine und Naturbernsteine für die Behandlungen.

Besondere Wirkung auf den Lymphbereich hat hier die Chalcedonmassage, sie bringt die Lymphe in Fluss.